Synchronisierung mit Windows Mobile Gerät schlägt fehl

Wenn Sie versuchen, ein Windows Mobile-Gerät mit Exchange 2003 zu synchronisieren, schlägt die

Synchronisierung mit einer Fehlermeldung fehl. Beim öffnen der Webseite http://ihr-server/oma mit einem PC erhalten Sie die Fehlermeldung, dass ein unbekannter Fehler aufgetreten ist, dass Postfach mit einer älteren Exchange-Version erstellt wurde oder die Synchronisierung nicht möglich ist.

Falls diese Seite nicht die von Ihnen erwarteten Inhalte liefert, nutzen Sie bitte das Suchformular!



Dieses Verhalten tritt in der Regel dann auf, wenn das virtuelle Verzeichnis „exchange-oma" nicht existiert oder Einstellungen im IIS falsch gesetzt wurden.

1. Exchange-oma fehlt

Überprüfen Sie daher zuerst, ob „exchange-oma" im IIS als virtuelles Verzeichnis unterhalb der „Standardwebseite" aufgeführt wird. Sofern dieses nicht vorhanden ist, importieren wir die Einstellungen aus dem virtuellen Verzeichnis „exchange", da „exchange-oma" hierauf aufbaut.

Kicken Sie hierzu mit der rechten Maustaste auf das virtuelle „Exchange"-Verzeichnis, auf „Alle Aufgaben" und anschließend auf „Konfiguration in einer Datei speichern". Legen Sie die Konfigurationsdatei in einem entsprechenden Verzeichnis ab.

Nachdem Sie die Konfiguration gespeichert haben, wollen wir diese als „exchange-oma" importieren. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Standardwebseite" und „Neu" -> „Virtuelles Verzeichniss (aus Datei)". Wählen Sie die soeben abgespeicherte Konfigurationsdatei aus.

Da das virtuelle Verzeichnis „exchange" schon existiert, fragt der IIS Sie, ob Sie die neue Webseite unter einem anderen Namen abspeichern möchten. Bejahen Sie die Frage mit „exchange-oma".
Anschließend muss „exchange-oma" noch konfiguriert werden. Öffnen Sie mittels Rechtsklick die Eigenschaften und navigieren zur Registerkarte „Verzeichnissicherheit".

 


Öffnen Sie jetzt die Registrierung mittels „regedit" und öffnen Sie folgenden Registrierungsschlüssel:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\MasSync\Parameters

Sofern die Zeichenfolge „ExchangeVDir" (korrekte Schreibweise beachten!) nicht existiert, erstellen Sie diese und tragen dort den Pfad zum virtuellen Verzeichnis ein (idR ist dies „/exchange-oma"). Starten Sie den IIS neu und überprüfen Sie, ob OMA funktioniert.

2. Einstellungen für die virtuellen Verzeichnisse sind fehlerhaft

Überprüfen Sie im IIS unterhalb der Standardwebseite, ob die Einstellungen für "exchange-oma" korrekt sind:


 

Zu überprüfen sind ebenfalls die Einstellungen für "OMA":



Zuletzt gilt es noch die Einstellungen für "Microsoft-Server-ActiveSync" zu überprüfen:



Nachdem Sie alle Einstellungen nochmal auf ihre Richtigkeit überprüft haben, muss der IIS mittels einem besonderen Paramter über die Kommandozeile neugestartet werden. Führen Sie daher folgenden Befehl aus (wobei <computername> durch den jeweiligen Hostnamen zu ersetzen ist, auf dem der IIS ausgeführt wird):

"iisreset /noforce <computername>"

Im Anschluss sollte der Zugriff auf OMA gelingen. Wenn Sie weiterhin Schwierigkeiten haben, überprüfen Sie nochmal alle Einstellungen auf ihre Richtigkeit. Achten Sie insbesondere auf die Einstellungen zu SSL.

*****

0: 1: 2: 3: 4: 5:


| del.icio.us | digg.com | reddit.com | ma.gnolia.com | newsvine.com | furl.net | google | yahoo | technorati.com | twitter.com |

Alles keine Zauberei, es kann so einfach sein !!