Windows Benutzer anlegen

Interner Link zum Forum

Es kann vorkommen, dass Sie unter Windows einen neuen Benutzer anlegen müssen. In der Regel ist dies nötig, wenn Sie z.B. Ihren PC für andere zugänglich machen wollen, ohne dabei Ihren Benutzernamen mit Kennwort zu verraten. Ein zusätzlicher Benutzer kann aber auch dann sinnvoll sein, wenn Sie Windows-Freigaben einrichten, die lediglich für bestimmte Personen zugänglich sein sollen.

Besonders sinnvoll ist jedoch ein zusätzlicher Administrator, der im Notfall einspringen kann, wenn das Kennwort für den Systemadministrator verloren gegangen ist oder sein Profil nicht mehr zugänglich sein sollte.

Falls diese Seite nicht die von Ihnen erwarteten Inhalte liefert, nutzen Sie bitte das Suchformular!


Die Einrichtung eines neuen Benutzers unterscheidet sich von Windows 2000 zu Windows XP Professional und Windows Vista nicht, allerdings zu Windows XP Home und älteren Betriebsystemen, wie z.B. Windows 95 oder Windows 98.

Grundsätzlich sei gesagt, dass alle Betriebsysteme ab Windows XP einige Assistenten zur Benutzereinrichtung mitbringen, die hier jedoch keine Erwähnung finden. Das HowTo soll Ihnen nicht nur den geringsten Aufwand zeigen, sondern auch die fortgeschrittenen Verwaltungsmethoden des Betriebsystems erläutern.

Achtung (nur Win 98): Eine Hilfestellung für die Einrichtung eines zusätzlichen Benutzeraccounts unter Windows 95/98 entfällt in diesem Tutorial, da jeder Benutzer unter Windows 98 grundsätzlich Administrator ist. Des weitern können Personen nicht gezwungen werden, sich anzumelden (d.h. die Anmeldung kann einfach mittels Klick auf "Abbrechen" in der Anmeldebox umgangen werden. Einziges Manko: Es ist kein Zugriff auf entfernte Netzwerkrechner möglich).

Benutzereinrichtung unter Windows 2000/XP Professional/Vista:

Benutzer lassen sich sowohl unter Windows 2000 als auch unter Windows XP (Professional) in der Computerverwaltung einrichten.

WICHTIG: Unter Windows XP Home gestaltet sich die Benutzereinrichtung leider etwas anders. Sollten Sie daher Windows XP Home verwenden, schauen Sie weiter unten in die Beschreibung "Benutzereinrichtung unter Windows XP Home" oder klicken hier.

Um in die Computerverwaltung zu gelangen gibt es mehrere Möglichkeiten:

Der Weg über Rechtsklick + Arbeitsplatz zur Computerverwaltung Sofern auf dem Desktop bereits eine Verknüpfung zum "Arbeitsplatz" besteht, können Sie mittels Rechtsklick auf dem Symbol über "Verwalten" direkt in die Computerverwaltung gelangen.

Keine Verknüpfung? Dann schauen Sie doch mal hier vorbei -> </span><span style="font-size: xx-small;">Windows Tastenkürzel, wichtige Tastenkombinationen und nützliche Verknüpfungen</span><span style="font-size: xx-small;">

Man kann so zur Systemsteuerung gelangen... Alternativ können Sie auch per Doppelklick auf "Arbeitsplatz", entweder auf dem Desktop, über das Startmenü oder alternativ mittels der Tastenkombination "Windows-Taste + E" die Systemsteuerung aufrufen. Dort gelangen Sie ebenfalls in die Computerverwaltung (bitte weitere Schritte beachten)
...oder aber auch so Im Startmenü können Sie die Systemsteuerung öffnen, um Zugang zur Computerverwaltung zu gelangen.

Sie haben die Option nicht oder wünschen weitere Optionen, wie sie im Bild zu erkennen sind? Dann schauen Sie doch einfach mal hier rein -> Windows-Startmenü anpassen (noch nicht aktiv)
So kommt man von der Systemsteuerung zur Verwaltung In der Systemsteuerung angekommen scrollen (verschieben des "Verschiebebalken" auf der rechten Seite) Sie ganz runter, bis Sie den Punkt "Verwaltung" sehen. Mit Doppelklick öffnen.
Hier gehts zur Computerverwaltung Die Verwaltung enthält nun einige Optionen, von denen bei Ihnen manches nicht vorhanden sein muss. Wichtig ist lediglich nur, das Sie die "Computerverwaltung" per Doppelklick öffnen.
Sie sind nun in der Computerverwaltung.

In der Computerverwaltung angekommen, öffnen Sie den Baum "System". Klicken Sie hierzu auf das vorangestellte "+". Sollte das Baum bereits entfaltet sein, fahren Sie mit "Lokale Benutzer und Gruppen" fort. Wählen Sie anschließend "Benutzer" aus.

Hier kommt man zu den Benutzer- und Gruppeneinstellungen Hier sieht man die bereits existierenden Benutzerkonten

Wir öffnen nun per Rechtsklick auf einen freien Bereich unterhalb der dargestellten Benutzer das Kontextmenü und wählen den Punkt "Neuer Benutzer" aus.
Im nun erscheinenden Dialogfenster erstellen wir den Testbenutzer "Hans Meiser".

Hier wird ein neuer Benutzer erstellt

Zur Erläuterung:




Sobald das Konto eingerichtet wurde, taucht dieses in der Liste aller Benutzer auf. Wir schauen uns nun noch die weiteren Möglichkeiten der "Benutzerverwaltung" an. Mit einem Doppelklick auf den Benutzernamen öffnen wir das Eigenschaftenfenster.

Hier können verschiedene Einstellungen für den Benutzer gewählt werden Im Reiter "Allgemein" finden wir die selben Optionen wie wir sie auch bei der Einrichtung des Benutzers vorgefunden haben. Lediglich hinzugekommen ist die Option "Konto ist gesperrt", welche immer dann aktiv ist, wenn der Benutzer bei bestehenden Anmelderichtlinien wiederholt falsche Anmeldeinformationen angegeben hat. Anmelderichtlinien sind jedoch nicht dermaßen "drastisch" vorkonfiguriert.
Gruppenzugehörigkeit des Benutzers Die Mitgliedschaft gibt Aufschluss über die Gruppenzugehörigkeit des ausgewählten Benutzers. Die Gruppenzugehörigkeit kann jederzeit erweitert werden, allerdings muss der derzeit angemeldete Benutzer über "Administratorrechte" verfügen, um eine Änderungen zu vollführen. Über "Hinzufügen" können weitere Gruppen eingegeben werden, über "Entfernen" wird eine Gruppenzugehörigkeit gelöscht. Hier kann die Gruppe für den Benutzer festgelegt werden Sollte eine weitere Gruppenzugehörigkeit gewünscht sein, so kann über das Dialogfeld eine weitere Gruppe hinzugefügt werden. Standardmäßig gibt es die Gruppen "Benutzer", "Hauptbenutzer" und "Administratoren", welche manuell oder über "Erweitert" und "Jetzt suchen" eingegeben bzw. ausgewählt werden können.
Hier können Informationen über Profilvorgänge eingerichtet werden Im Reiter "Profil" können Informationen über Profilvorgänge eingerichtet werden.
Dies ist dann zu empfehlen, wenn zwecks Multi-User-System oder Datensicherheit, Profile gesondert und nicht unter "C:\Dokumende und Einstellungen\Benutzer" gespeichert werden sollen.

  • Profilpfad: Gibt den Ort an, an dem das Profil beim An- und Abmelden gespeichert wird.
  • Anmeldeskript: Gibt ein Skript (meistens *.cmd oder *.bat) an, welches beim Anmeldevorgang gestartet wird. Ein Skript ist z.B. sinnvoll, um Netzlaufwerke und/oder Netzwerkdrucker automatisiert einzurichten.

  • Lokaler Pfad: Dient als Umleitung für "Eigene Dateien". Wird hier ein anderer Ort eingegeben, werden alle in "Eigene Dateien" abgelegten Dateien an diesen Ort gespeichert, unabhängig vom Profilpfad.
  • Verbinden von: Sofern gewünscht kann ein vordefinierter Laufwerksbuchstabe einem Pfad zugewiesen werden. Dies kann empfehlenswert sein, um z.B. ein Backuplaufwerk für wichtige Daten zu verwenden.


Benutzereinrichtung unter Windows XP Home:

Benutzer unter XP Home einzurichten ist in der Regel etwas unübersichtlich, da XP Home lediglich einen Assistenten zur Verfügung stellt. Es ist z.B. nicht möglich, den Systemadministrator einzusehen oder anzupassen. Auch sind weitere Einstellungen nur bedingt möglich.

Allerdings kann man unter XP Home mit einem nicht dokumentierten Befehl auch eine übersichtlichere Benutzerverwaltung öffnen.
Dazu öffnen wir das Startmenü und wählen "Ausführen" aus. Alternativ auch mit der Tastenkombination "Windows-Taste + R" möglich.
Im aufpoppenden Fenster geben wir nun folgendes ein: "control userpasswords2".

Hier werden die Benutzer unter Windows XP Home editiert

Über die Schaltflächen "Hinzufügen", "Entfernen" und "Eigenschaften" können Benutzer dem System hinzugefügt, entfernt oder angepasst werden. Über "Eigenschaften" können Sie bestehende Benutzer außerdem einer Gruppe zuordnen.

Die Dialoge sind an sich selbsterklärend, es ist jedoch darauf hinzuweisen, dass die Schaltfläche "Erweitert" im Registerreiter "Erweitert" unter Windows XP Home nicht verfügbar ist.

Damit sollten Sie nun einen zusätzlichen Benutzer eingerichtet haben.


***00
0: 1: 2: 3: 4: 5:



| del.icio.us | digg.com | reddit.com | ma.gnolia.com | newsvine.com | furl.net | google | yahoo | technorati.com | twitter.com |


Alles keine Zauberei, es kann so einfach sein !!